Archiv

sonntags morgens alles schläft.

Nur ich noch nicht.
Die Sonne ist gerade aufgegangen, es ist noch schweine kalt. Und alles schläft, nur die nette junge Frau an der Tankstelle ist Gott sei dank schon wach, so dass ich glüklich mit einer Packung Zigaretten in der Hand 6 Stunden später wieder aufstehen kann.

10.9.06 21:48, kommentieren



nette Menschen

Heute ist eigentlich ein Tag wie jeder andere dachte Sofie. Sie wurde von einem freundlichen Arbeiter aus dem Bett gerissen, der sich nur kurz die feuchten Stellen in ihrem Bad ansehen wollte, die ihr Nachbar verursacht hatte, indem er seine Dusche kaputt gemacht hatte. Das dachte Sofie, aber der Nachbar war nicht schuld, die Flecken immer noch da.
Nach einem ausgiebigen Frühstück mit viel Kaffee und einer Zigarette als krönender Abschluss, entschied sie sich schnell in die Stadt zu fahren.
Erster Bus? Verpasst.
Zweiter Bus? Zum bersten voll.
Nach Zehn Minuten zwischen einem unglaublich dickem Mann und einer Dame mit starkem Körpergeruch endlich da.
die Teigrolle im Karstadt nicht auffindbar.
Einen Coffee to go? Kalt.
Eine Zigarette? Liegen auf dem Wohnzimmertisch.
Die Rückfahrt im Bus? S.o. nur, dass die Dame mit dem starken Körpergeruch durch eine alte keifende Hexe ersetzt wurde, die Sofie, bei jedem Ausruf der Missachtung, ihren Gehstock gegen das Knie rammte.
Nach weiteren zehn Minuten und einem Spaziergang durch die wunderschönen Baustellen die den Weg zur Haustür zieren endlich da.
Dann der Gedanke.
Ich könnte ja noch die Post reinholen.
Also zurück zum Briefkasten.
Und dann? Ein Lächeln.
Vor einigen Tagen hatte sie ihren Personalausweis verloren. Nicht schlimm dachte sie, war eh abgelaufen, den seh ich nie wieder, außerdem habe ich ja noch meinen Reisepass.
Doch irgendein anonymer netter Mensch hatte ihn wahrhaftig bei ihr in den Briefkasten geworfen, war extra bis hier gefahren und konnte sich nicht mal ihr herzliches Dankeschön anhören.
Also, Danke!
Du hast Sofie an diesem Tag zum Lächeln gebracht.

14.9.06 14:44, kommentieren

Arschgeleckt

An manchen Tagen sollte man einfach im Bett bleiben. Egal wie schön die Sonne scheint und wie sehr die Vögel zwitschern, Natur kann echt hinterlistig sein. So nach dem Motto, wenn wir so tun als wär das ein toller tag, dann stehen schon alle auf.
Arschgeleckt.
Scheiß Tag.
Fick Dich Natur.
Erstens ist es Samstag und an einem Samstag sollte keiner auf dieser Welt um sieben Uhr morgens aufstehen müssen um beschissene Klausuren zu schreiben.
Interessiert es mich, zu welcher Art die in diesem Text verwendeten Adjektive gehören, oder welches das kleinste Morph ist?
Nein verdammt noch mal.
Und vor allem nicht samstags morgens.
Und dann diese doofen Apotheker die immer alles besser wissen und dir nachher ein Heidengeld abziehen, für Medikamente die du so gar nicht haben wolltest.
Aber, du bist ja Laie und als solcher weißt du ja eh nicht, was dein dummer Laienkörper gerade an Medikamenten braucht.
Und dann der Gang zum Briefkasten, nein der Tag war noch nicht schlimm genug, du darfst dich noch nicht in dein Bett verkriechen. Erst die arschkriecherischen Rechnungen, die dich freundlich bitten, dein Geld los zu werden.
Tja, gibt nur einen Vorteil, wo nix ist, kann auch nix mehr weg.
Und schlimmer kann so ein Tag ja bestimmt auch nicht mehr werden.

1 Kommentar 16.9.06 21:36, kommentieren