manchmal

Für showmybones

Manchmal ist die Sonne dunkel und der Mond ganz hell, das Bild scheint verrückt, aus dem Rahmen gefallen, aber nein, das ist dann halt so.
Manchmal hat man das Gefühl man hätte etwas im Nacken sitzen, man kann es nicht sehen, es ist unsichtbar, und eigentlich ist es gar nicht da.
Aber nicht alles was existiert können wir auch greifen und die Angst schon gar nicht.
Aber wenn wir die Angst sehen könnten, wie würde sie aussehen? Und was würden wir tun? Dass wir sie sehen könnten heißt ja nicht, dass wir sie dann verschwinden lassen könnten. Manche Menschen behaupten ein gewisses Maß an Angst wäre gesund, aber können wir das Maß bestimmen? Angst ist etwas auf das wir keinen Einfluss haben.
Aber wie würde die Angst denn nun aussehen? Ich denke, dass die Angst jedes Menschen anders aussieht.
Und meine? Das ist schwer, ich habe noch nie versucht sie mir vorzustellen, aber wenn ich müsste, dann glaube ich, es wäre kein Wesen, dass es wirklich gibt, es wäre ein Fabelwesen, ein Wesen, dass man im einen Gebrüder Grimm Märchen finden könnte, klein mit einem Buckel und pelzig, mit scharfen gelben Zähnen und vielen Augen. Denn nichts was auf dieser Welt existiert, ist so Angst einflößend wie die Angst selbst.

12.12.06 21:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen